Wir nahmen mit 14 Schwimm- und 4 Boccia Sportlerinnen und Sportlern + 7 Trainern/innen daran teil.

Schwimmen:
In den jeweiligen Kategorien und getrennt nach weiblichen und männlichen Sportlern konnten folgende Ergebnisse erzielt werden.

Julia – 50 m Rü. = 4. Pl., 50 m Frei = 4. Pl., Staffel = 2. Pl.

Sabine – 25 m Rü. = 3. Pl., 50 m Br. = 4. Pl., Staffel = 2. Pl.

Daniel – 50 m Br. = 2. Pl., 100 m Frei = . Pl., Staffel = 5. Pl.

Sarah – 50 m Rü. = 2. Pl., 100 m Frei = 4. Pl., Staffel = 2. Pl.

Emanuel – 50 Frei = 1. Pl., Staffel = 2. Pl.

Natjana – 50 m Rü. = 2. Pl., 50 m Frei = 1. Pl., Staffel = 2. Pl.

Sandra – 25 m Br. = 2. Pl., 50 m Frei = 4. Pl., Staffel = 5. Pl.

Paulus – 50 m Frei = . Pl., Staffel = 5. Pl.

Lukas – 50 m Br. = 5. Pl., 50 m Frei = 1. Pl., Staffel = 2. Pl.

Katharina – 25 m Rü. = 1. Pl., 50 m Frei = 1. Pl.

Keanu – 50 m Frei = . Pl., Staffel = 5. Pl.

Resit – 50 m Rü. = 1. Pl., 50 m Frei = 1. Pl., Staffel = 2. Pl.

Florian – 50 m Rü. = 4. Pl., 100 m Frei = 1. Platz, Staffel = 2. Pl.


Boccia
Ohne Kategorieneinteilung, ohne Trennung weiblicher und männlicher Sportler:

Einzelbewerb
Barbara – 2. Platz
Chiara – 5. Platz

Doppel
Evelyn + Clemens – 5. Platz.

4er Mannschaft
Chiara, Barbara, Evelyn, Clemens – 6. Platz.






 


Die "Phönix-Hasen" beim Bocciatraining.
Mit Bianca, Fredl, Barbara, Evelyn, Claudia, Clemens.
Start am Innsbrucker Bahnhof (7.6.18)
Boccia-Teilnehmer in der
Bezirkssporthalle
Unser Einmarsch im Vöcklabrucker Stadion
Eröffnungsband "The Foxes"
Eva-Sophie beim entzünden des
Olympischen Feuers
Siegreiche 4x50 Meter Schwimmstaffel
Boccia Einzel: Silber für Barbara
Einzelbewerb: 5. Platz für Chiara
Bocciadoppel 5. Rang
(Clemens, Evelyn)
Boccia 4er Mannschaft bei der
Preisverteilung am Stadtplatz
Vöcklabruck (6. Gesamtrang)
Goldkatharina (2 x).
Erholung im Schatten muß auch sein.
Katharina und Sabine bei der
Preisverteilung am Stadtplatz
von Vöcklabruck
Die drei "Goldspotler"
Fredl mit der erfolgreichen
Silbermedaillen-Gewinnerin Barbara
Die 3 Musketiere vom Zimmer 352
mit Fredl vor der Abreise
Danke an Hilde und Dieter